Der Verein

 

Kurze Chronik des HVC in Annalen       

21.2.1990 geschichts- und heimatinteressierte Bürger gründen in der "Gedenkstätte Crimmitschauer Textilarbeiterstreik 1903/04" in der damaligen Straße der Befreiung (heute Friedrich-August-Straße) 1 eine "Interessengemeinschaft (IG) Heimatmuseum" mit dem Ziel Wiedereröffnung eines Heimatmuseums

4.5.1990 eine am 17.4. vom Runden Tisch, der Ständigen Kommission Kultur und von der IG eingereichte Beschlussvorlage zur Rückbenennung der Arbeitergedenkstätte in "Heimatmuseum" wird vom Rat der Stadt angenommen

3.10.1990 die 1. Ausstellung des Museums "Wiederentdeckte Schätze" wird eröffnet

17.12.1990 bis 26.1.1993 Außenstelle des Museums im Schloss Schweinsburg

30.1.1991 die IG beschließt sich zum Heimatverein umzubilden

10.2.1991 Gründungsversammlung des "Heimatvereins Crimmitschau e.V." im Heimatmuseum durch 14 IG-Mitglieder

Gründungsmitglieder

Die Gründungsmitglieder des Vereins: 1. Reihe von links: Wolfram Lenke, Peter Deisenhofer (damals Bürgermeister), Heinrich Otto (1. Vorsitzender), Angelika Schaller; 2. Reihe: Günter Malz, Rudolf Malz,  Lutz Hanzig, Birgit Wittich; 3. Reihe: Werner Pitzschler, Andrea Schwarz-Link (Schatzmeisterin), Sören Tetzner; 4. Reihe: Wolfgang Kögler, Wolfgang Wittich (stellvertretender Vorsitzender); nicht auf dem Foto: Andrea Filipp (Schriftführerin/Leiterin des Museums/fotografierte)

Das Foto entstand am 10. Februar 1991, dem Gründungstag des Vereins, vor der ehemaligen „Arbeitergedenkstätte“ in der Straße der Befreiung 1 (heute Friedrich-August-Straße)

5.4.1991 1. öffentliche Veranstaltung des HVC im Museum, Wolfgang Kögler führt anhand von historischen Postkarten und Dias durch "Alt-Crimmitschau"; im ersten Jahr seines Bestehens führt der Verein 11 Veranstaltungen durch; Diskussion um den künftigen Standort des Museums, der HVC favorisiert das Gebäude "Kirchplatz 5"

31.8.1991 der HVC präsentiert sich mit einem Stand bei der Einweihung des neu gestalteten Marktplatzes; danach Teilnahme an zahlreichen Marktfesten sowie Zunft- und Handelsmärkten

28.3.1992 Arbeitseinsatz zur Säuberung der "Drei Linden"

4.4.1992 erste Ausfahrt des Vereins auf das Schloss Altenburg; weitere Ziele sind 1994 das Schloss Waldenburg, 1996 Annaberg-Buchholz, 1997 Freiberg, 1998 Schwarzburg-Rudolstadt, 1999 Burg Mildenstein/Leisnig, 2000 Wechselburg/Glauchau, 2001 Schloss Schlettau, 2002 Schloss Netzschkau , 2003 das Vogtland , 2004 1. Landesgartenschau Sachsen-Anhalt Zeitz, 2005 Burg Gnandstein/Schloss Frohburg, 2006 Dresden mit Frauenkirche, 2007 Freyburg und Naumburg (u.a. Naumburger Dom), 2008 Burg und Talsperre Kriebstein, 2009 Schwarzenberg (Stadt und Schloss), 2010 Schloss Lichtenwalde, 2011 Schloss Augustusburg, 2012 Gotha mit Schloss Friedensstein, 2013 Völkerschlachtdenkmal Leipzig, Grimma, Kloster Nimbschen, 2014 Nebra, Kloster und Kaiserpfalz Memleben, Goseck, 2015 Bilzingsleben, Runneburg, Funkenburg, 2016 Weimar (Landesausstellung Thüringen), Kloßmuseum Heichelheim, Ordensburg Liebstedt, 2017 500 Jahre Reformation: Wittenberg (Schlosskirche, Asisi-Panometer), 2018 Penig und Rochsburg, 2019 Schloss Allstedt und Rosarium Sangerhausen

11.12.1992 erste Vereinsweihnachtsfeier im "Mühlenschlößchen", danach jährlich (im Versammlungsraum des Textilmuseums)

20.12.1992 1. Weihnachtskonzert des HVC, seitdem alljährlich am 3. Advent bis 2016 (außer 2012)

23.3.1994 Neuanpflanzung der "Hohen Pappel" durch den Verein; außerdem initiiert der HVC die Pflanzung von 7 Großbäumen an den Teichen in Gablenz

24.3.1994 Herausgabe der ersten "Heimatblätter": „Crimmitschauer Ehrenbürger“, es folgen "Die Amerikanische Besatzungszeit" (1995), "David Friedrich Oehler" (1997) und "Der Schatz von Lauterbach" (2000)

12.9.1994 im Rahmen der Kunst- und Kulturwoche findet erstmals ein Vortrag des Vereins statt („Der Orchideenzüchter Dr.Walter Richter“), es folgen noch im selben Jahr "Jagd und Naturschutz", 1995 David Friedrich Oehler, 1996 Carol von Bose, 1997 David Friedrich Oehler , 1998 Vom Taler zur Inflation, 1999 100 Jahre Historische Sammlungen Crimmitschau, 2000 Theatergeschichte der Stadt, 2002 Julius Motteler, 2003 Textilarbeiterstreik 1903/04, 2006 70. Geburtstag des Crimmitschauer Komponisten Günter Neubert, 2007 100. Todestag Julius Mottelers , 2008 1000 Jahre regionale Geldgeschichte, 2010 Julius Motteler, 2013 Personen und Ereignisse aus 600 Jahren Stadtgeschichte mit Film „Eine Stunde für´s Leben“

17.9.1994 gemeinsames Konzert der Stadtverwaltung und des Heimatvereins mit Werken des Crimmitschauer Komponisten Helmut Bräutigam

Umzug Michelau

9.7.1995 der Verein nimmt am Festumzug "800 Jahre Korbmacherstadt Michelau" in Franken teil (Foto), außerdem an den Umzügen "825 Jahre Meerane" (1999), zum 9. Tag der Sachsen in Zwickau (2000), „700 Jahre Werdau“ und „750 Jahre Ponitz“ (2004)

4.9.1995 Einweihung des auf Initiative des HVC restaurierten Oehler-Gedenksteines (Grabstein der Eltern D. F. Oehlers) auf dem Friedhof Crimmitschau

Herbst 1995 Schließung des Museums

Das Heimatmuseum in der Friedrich-August-Straße

Januar 1997 Umzug des Museumsfundus aus der Friedrich-August-Straße in die ehemalige "Pfausche Fabrik" in der Leipziger Straße 125; das alte Museumsgebäude (Foto) wird im März 1997 abgerissen

7.1.1997 erste Veranstaltung der neuen Reihe der "Thematischen Heimatabende"

23.8.1997 zum 7. Marktfest organisiert der Verein einen Fotowettbewerb

1.9.1997 nachdem die Stadtverwaltung dem HVC die Verwaltung und Betreuung des Museumsfundus übertragen hat, beginnen die ersten drei ABM-Kräfte ihre Arbeit

21.4.1998 der Restaurator Werner Pitschler wird erstes Ehrenmitglied des Vereins

27.11.1998 Eröffnung einer Ausstellung zum 100. Geburtstag des Crimmitschauer Puppenspielers Max Wagner-Liebhaber

2.2.1999 Wiederaufführung des Filmes "Eine Stunde fürs Leben" zum Crimmitschauer Textilarbeiterstreik

1.6.1999 Eröffnung einer Ausstellung zum 100. Geburtstag des Heimatmuseums

1.8.2000 Eröffnung einer Münzausstellung in der Sparkassenfiliale in der Silberstraße

18.5.2001 Festveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen, der Verein hat 56 Mitglieder

10.11.2003 Neupflanzung der Luther-Eiche auf dem Robert-Koch-Platz auf Anregung des Heimatvereins

16.2.2004 erste von drei Veranstaltungen anlässlich des 90. Geburtstages von Helmut Bräutigam

Februar 2005 CD-Aufnahmen des Chores

17.3.2005 Namensgebung des „Dr.-Walter-Richter-Weges“ auf Initiative des HVC

10.6.2006 Festveranstaltung zum 15-jährigen Bestehen des Vereins, der Verein präsentiert den wiedergefundenen Grabstein von David Friedrich Oehler

11.11.2006 Werner Pitzschler, Ehrenmitglied des Vereins, stirbt im Alter von 85 Jahren

3.9.2007 Aufstellung des restaurierten Grabsteins von David Friedrich Oehler auf dem Crimmitschauer Friedhof

2.9.2008 Präsentation des wiedergefundenen historischen Hufeisens aus der Herrengasse

20.9.2009 Eröffnung der Ausstellung 110 Jahre Heimatmuseum

4.10.2009 Eröffnung der Ausstellung „Verstaubte Schätze“ mit Kunst aus den Städtischen Sammlungen in der Kleinen Galerie im Theater Crimmitschau

11.10.2010 Enthüllung des Motteler-Denkmals Ecke Werdauer-/Carl-Spengler-Straße

21.10.2011 Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Vereins

28.11.2013 der erste Band der vom Heimatverein erarbeiteten neuen Chronik der Stadt Crimmitschau erscheint (Foto)

Vorstellung des 1. Bandes der neuen Chronik im Rathaus

von links: OB Holm Günther, Holger Norden (Autor und Leiter der Arbeitsgruppe Chronik des Vereins), Heinrich Otto, Matthias Jahn und Rudolf Neumerkel (Autoren)

6.10.2014 Einweihung des Gedenksteins zur Sage von den drei Linden

12.11.2014 der zweite Band der vom Heimatverein erarbeiteten neuen Chronik der Stadt Crimmitschau erscheint

22.4.2016 Eröffnung einer Ausstellung mit Puppen aus dem Nachlass des Crimmitschauer Puppenspielers Max Wagner-Liebhaber in der Tuchfabrik Gebr. Pfau

27.5.2016 Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Vereins

8.9.2016 Umbenennung eines Weges in Gablenz nach dem 2015 verstorbenen Gablenzer Schriftsteller und Politiker Gerhard Zwerenz

16.2.2017 1. Veranstaltung der neuen Reihe „Stammtisch“

31.5.2017 das beim Abbruch des Verwaltungsgebäudes der Maschinenfabrik Kettling&Braun 2015 auf Anregung des HVC geborgene, 2,5 t schwere Firmenlogo wird an seinem neuen Standort, dem Maschinenhaus der Tuchfabrik Gebr. Pfau, übergeben

2.10.2018 Eröffnung der Ausstellung „Altes und Verlorenes“ mit Fotografien aus den Städtischen Sammlungen in der Kleinen Galerie im Theater Crimmitschau (bis 11.11.2018)

Vorstand nach der Wahl 2018

Vorstand seit 2018: 1. Vorsitzender Heinrich Otto (6. v.l.), 2. Vorsitzender Matthias Jahn (5. v.l.), Schatzmeisterin Susann Quietzsch (4. v.r.), Schriftführer Holger Norden (3. v.r.), Revisionskommission Günter Wyrwich (3. v.l.), Christiane Linke (1. v.l.), Beisitzer: Harald Rabe (1. v.r.), Bernd Eger (2. v.l.), Dr. Christian Richter (2. v.r.), Lutz Hanzig (4. v.l.)

3.3.2019 Schließung der 2009 eröffneten Ausstellung „110 Jahre Heimatmuseum“ im Verwaltungsgebäude der Tuchfabrik Gebr. Pfau. Die Ausstellung zeigte einen Querschnitt der bis 1995 im Heimatmuseum in der Friedrich-August-Straße präsentierten Städtischen Sammlungen.